Link Menü  NO!art  |  ÜBER UNS  |  KÜNSTLER  |  MANIPULATION  |  MAIL
Dietmar Kirves >>> INFO VOR  WEITER  INDEX
Publikation suchen + finden im NO!art-Archiv

FREIBORD Nr. 45

Zeitschrift für Literatur und Kunst

Herausgegeben von Gerhard Jaschke, Wien

Texte & Fotos | 136 S. | 205 x 147 mm | Edition Freibord | Wien 1983

Freibord Nr. 45, VorderseiteFreibord Nr. 45, Vorderseite

VORWORT

Der Grenzen Löcher soll das Einleitungsreferat meines zweiten Autorenprojekts im Literarischen Quartier der Alten Schmiede in Wien lauten. Als eine "begrenzte Ergänzung" des 1983 stattgefundenen Projekts "Grenzenlos" werden auch die für die Maiveranstaltung versammelten Beiträge zu Ästhetik und Kommunikation, Alltag und Fest, Kunst und Leben zu verstehen sein. Es wäre freilich absurd, anzunehmen, dass hiermit das (von vornherein offene) Thema als beantwortet ad acta gelegt werden kann. Schließlich und endlich und überhaupt ist es nur für jeden selbst ent-schlüssel- und somit beantwortbar. Im Los, dem Schicksal, der Grenze schlechthin und der in ihr immanenten Weite verbirgt sich doch nichts Geringeres als unsere tagtägliche Konfrontation mit dem Sein, aber auch mit dem Schein des Seins, vom Werden bis zum Vergehen und darüber hinaus, im ewigen Kreislauf der Dinge, ununterbrochen, unter günstigsten Umständen antast-, jedoch noch nicht fassbar. Kurt Neumann und dem Kunstverein Wien sei an dieser Stelle herzlich gedankt für die Möglichkeit, Lieblingsprogramme (quasi Wunschkonzerte) gestalten zu dürfen.

Erwin Puls, der beim letzten Mal mit seinem "Ohne Pause Kino" den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildete, besorgt diesmal den Anfang mit Stehkadern aus altbewährten Streifen seines reichhaltigen Filmrepertoires. "Ein Mann auf Reisen", so der Titel seines Beitrags, reicht hier anschaulich der unterwegs befindlichen Frau die Hand. Geistige Flexibilität, wider Provinzialität und Engstirnigkeit, das Wecken des Reisefiebers . . . das wäre schon ein Ausgangspunkt für kommende Ereignisse. Wie schrieb doch Heinz Frank so überzeugend und gewandt: "Wenn es von unten regnet, könnte es auch menschen. " Die nun vorliegende Freibordnummer, die den 10. Jahrgang einleitet, versammelt Beiträge von Teilnehmern beider Projekte. Möge dieses Heft zur Anregung dienen, sich mit den Arbeiten der hier präsentierten Künstler und Autoren näher auseinanderzusetzen. Mit freundlichen Grüßen, für Tipps, Trips und Tricks jederzeit dankbar und Förderungen in jedweder Form nicht abgeneigt.
Ihr Herausgeber

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

INHALTSVERZEICHNIS | 1/85 | 10. Jahrgang | Nr.45

Dietmar Kirves | Cover | Von den Überschneidungen

Dietmar Kirves | 1 | Foto o.T.

Gerhard Jaschke | 2 | Der Grenzen Löcher

Dietmar Kirves | 4-19 | Zu-Fälle und Tabus

Bernhard Johannes BlumeJoh | 20-29 | Heil und Segen

Herann Nitsch | 30 | Zeichnung zur Architektur des O. M. Theaters

Herann Nitsch | 31-45 | Das O. M. Theater - ein Theater der Sinne

Armin Hundertmark | 46-47 | Wie alles anfing ..

Gerhrd Rühm | 48-51 | Visuelle Musik

Anne Tardos | 52 | Foto von Jackson Mac Low

Jackson Mac Low | 53-57 | Reisen

Jackson Mac Low | 58 | Foto von Anne Tardos

Anne Tardos | 59 | Lipogramme in "E"

Oskar Pastior | 60-65 | Sonetburger plus zwei Zeichnungen

Lilly Greenham | 66 | being loyal

Lilly Greenham | 68-71 | Homecomputergrafiken

Mertens & Mertens | 72-73 | a world art tournee

N.N. | 74 | MU

Genro Koudela | 76 | Selbst-Bewußtheit der Formlosigkeit

Luigi Trenkler | 77-78 | Zen und Kunst

Dominik Steiger | 79 | Zang-Apfel-Pärchen

Buchdienst Fesch | 80-82 | Scheu die Maus im Haus

D.St. | 82 | Tolje et Moije

Peter Gorsen | 83-84 | Die Ambivalenz der Alltagsästhetik

Konrad Balder Schäuffelen | 85-91 | Sprachobjekte u. a. Objekte

Henri Chopin | 92-95 | Die Konferenz von Jalta (Prolog)

Adolf Wölfli | 96 | Beim Blasen

Adolf Wölfli | 97 | Von der Wiege bis zum Graab

Dieter Schwarz | 98 | Über Wölflis Trauermarsch

Erwin Puls | 100-104 | Ohne Pause Lichtspiele

Martin Schweizer | 105-108 | Helgen

Friederike Mayröcker | 109-114 | wie soll man wissen wann alles begann

Wittigo | 115-118 | Das Grab trennt uns auf ewig nicht

Bio-Bibliografien | 119-124

Rezensionen | 125-128

Insertionen u.a.m. | 129-136

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

IMPRESSUM

Medieninhaber: Edition Freibord. Herausgeber u. Verleger: G. Jaschke.
A-1180 Wien, Theresiengasse 53, Tel.: (0222) 43 40 294. Z- 711 262 295.
Druck: Offsetschnelldruck Anton Riegelnik, 1080 Wien, Piaristengasse 19.
Alle Rechte bei den Autoren. Für diese Zusammenstellung bei Freibord.
Freibord erscheint zumindest viermal jährlich. Preis der Einzelnummer: öS 70.-/DM/SFr. 10.-
Abonnement für sechs Nummern: öS 300.-/DM/SFr. 50.- (inklusive Verpackung u. Porto).
Die Abonnenten erhalten alle Freibordprodukte aus der Sonderreihe u.a.m. um 30% Rabatt.
Vertrieb in Österreich: Junius, 1160 Wien, Brunneng. 3. Tel.: 95 51 81.
In Berlin-West u. der BRD: Rotation, 1 Berlin 61, Mehringdamm 51. Tel.:(030)692 79 34.
In der Schweiz: Oktop Verlag, 8200 Schaffhausen, Postfach 2250. Tel.: (053)4 55 90/5 82 57.

zum Seitenanfang  

____________________________________________________________________________________
©  http://kirves.no-art.info/de/!publikationen/1985_freibord.html